WhatsApp Ausfall sorgte für Beschwerden

Weltweit klagten Nutzer über den WhatsApp Ausfall

Nichts ist immer sicher, das zeigt sich jetzt mit WhatsApp. Ein großer Ausfall über Stunden in der Nacht vom 3.4.17 auf den 4.4.17 sorgte für Unmut bei den Nutzern. Der Ausfall kam genau da, wo sich bei Facebook alle wichtigen Personen für die Präsentation der Quartalszahlen trafen. Während also Mark Zuckerberg über die Pläne mit WhatsApp sprach und den Zahlen lauschte, wollte der Instant-Messanger einfach nicht richtig arbeiten. Nutzer sahen, dass die App sich verbinden wollte, aber genau dies nicht tat. Dabei hat die App mehr als eine Milliarde Nutzer und hat dafür gesorgt, dass die SMS so gut wie abgelöst wurde. Gerade in unserem Land ist der Messanger sehr beliebt, aber hier haben die meisten Menschen geschlafen, als es zum Ausfall kam. Aber wir sollten davon lernen, dass man nicht immer rund um die Uhr erreichbar sein kann und dass immer etwas passieren kann, wenn man auf die Technik vertraut.

WhatsApp Ausfall mehr dazu unter www.bloggen4you.de

Bis jetzt hatte man aber keinen Grund zur Klage. Gerade WhatsApp lief die ganzen Jahre recht stabil, abgesehen von kleineren Aussetzern.  Auch der große Ausfall ist nun wieder im Griff und man wird lange Zeit seine Ruhe haben. Der Kauf von Facebook im Jahre 2014 hat sich auf jeden Fall ausgezahlt. Und die Nutzer die über WhatsApp geschimpft haben, sollten sich vor Augen führen, wie viel Geld sie sparen können, weil sie eben keine SMS mehr versenden müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.